START

Herzlich Willkommen

Zunächst herzlich willkommen auf meiner Homepage. Für einige von euch bin ich vielleicht kein Unbekannter. Bin ich doch auch Musiker und habe in der Vergangenheit bereits unzählige Bühnen erklommen.

Das Fotografieren ist für mich reines Hobby. Kunst mache ich keine. Diesen Anspruch erhebe ich nicht. Ich betrachte mich selbst als Handwerker, der Spaß am Knipsen und im Umgang mit Technik hat. Ich dokumentiere in erster Linie Ereignisse in meinem nahen Umfeld. Es sind Dinge von denen ich glaube, dass sie es Wert sind, als Erinnerungen festgehalten zu werden.

Da ich mich als aktives Bandmitglied bei der Band Rolling Dices zurückgezogen habe, wird das Hobby Fotografieren wohl wieder mehr an Gewicht gewinnen. Einfach mal abwarten, ich lasse mich selbst überraschen.

Viel Spaß beim Gucken ...

NEUES

Drag Racing Hockenheim - August 2018

(18.08.2018) Zwei Jahre Pause und in 2018 endlich wieder dabei. Und wie immer hat sich die Fahrt nach Hockenheim gelohnt. Tolles Wetter, donnernde Motoren und jede Menge Motive zum knipsen. So soll es sein.

Zu den (vielen) Fotos HIER klicken.

Gewässer um Jockgrim - Juli 2018

(27.07.2018) Und wie jedes Jahr dürfen die "Gewässer" um Jockgrim nicht fehlen. Sehr schöne und beschauliche Orte.

Der Sommer scheint dieses Jahr kein Ende zu nehmen. Sonne ohne Ende. Mich als Fotograf freut dies natürlich sehr, auch wenn das Gegenlicht manchmal tückisch ist.

Auch diese Fotos entstanden mit meiner Sony Alpha 6000.

Zur Bildergalerie bitte HIER klicken.

Gartenansichten - Juli 2018

(23.07.2018) An diesem Sonntag war der Himmel überwiegend bedeckt. Eine gute Gelegenheit, um meine Sony Alpha 6000 unter diesen Bedingungen zu testen.

Die Fotos entstanden im Garten des Seniorenheims in Bad Bergzabern.

Zu den Aufnahmen HIER klicken.

Sony SEL P18105G Testbilder - Juli 2018

(20.07.2018) Wie bereits von mir geschrieben, benutze ich für meine Sony Alpha 6000 ein neues Objektiv. Hier jetzt die ersten öffentlichen Testbilder.

Die Fotos entstanden zu unterschiedlichen Tageszeiten und mit verschiedenen Kameraeinstellungen.

Zur Bildergalerie bitte HIER klicken.

Neu - Sony SEL P18105G Objektiv

(19.07.2018) Nun ja, das Kit-Objektiv für meine Sony Alpha 6000 (16-50 mm) ist nicht gerade der Bringer. Deshalb musste etwas besseres her. Das Sony 18-105 für E-Mount bot sich für mich geradezu an.

Es verfügt über meinen bevorzugten Brennweitenbereich und liefert eine konstanten Blende von F4 ab. Das hört sich auf dem Papier zunächst zwar nicht überragend an, für mein Einsatzgebiet reicht es jedoch vollkommen aus. Und immer daran denken, dass es sich beim 18-105 schließlich um ein Zoomobjektiv handelt. Wer mehr Lichtstärke und noch mehr Abbildungsschärfe benötigt, muss halt zu Festbrennweiten greifen.

Beim Sony 18-105 aus der G-Serie handelt es sich um ein sogenanntes "Powerzoom-Objektiv". Das bedeutet, dass die Brennweite über einen (sehr leisen) Motor eingestellt wird. Entweder am Zoomring oder mit mit einer Wippe. Auch meine Panasonic FZ 1000 arbeitet nach diesem Prinzip. Die Motorsteuerung ist mir deshalb bestens vertraut. Ich empfinde dies überhaupt nicht als Nachteil. Ganz im Gegenteil sogar.

Die Abbildungsleistung bei 18 mm ist toll, sofern man ein klein wenig abblendet. Genauso verhält es sich bei 105 mm, wobei im Allgemeinen aber auch bei Offenblende überraschend gute Bilder möglich sind. Der im Objektiv befindliche Bildstabilisator arbeitet sehr effektiv, der Autofokus beeindruckend leise, treffsicher und flink. Auch an der Verarbeitungsqualität gibt es absolut nichts zu bemängeln.

Den einzigen Punkt den ich kritisieren könnte, wären die Dimensionen dieses Objektivs. An meiner Alpha 6000 wirkt es beim ersten hinsehen etwas überproportioniert. Doch das ist jammern auf hohem Niveau. Nach kürzester Zeit hat man sich an die Ausmaße und auch an das Gewicht gewöhnt. Zumindest erscheint die Alpha 6000 dadurch jetzt richtig erwachsen.

Schweinheimer Kirchel - Juli 2018

(17.07.2018) Hier Fotos mit meiner Sony Alpha 6000, mit dem Kit-Objektiv 16-50 mm aufgenommen. Die Randabschattungen sind per Software künstlich hinzugefügt. Diese Bilder entstanden an einem heißen Tag in glühender Hitze.

Das "Schweinheimer Kirchel" befindet sich am Ortseingang von Jockgrim, von Wörth her kommend. Dort befand sich die kleine Siedlung "Schweinheim", welche durch die Folgen des Dreißigjährigen Krieges zerstört wurde.

Zu den Bildern HIER klicken.

Neu - Sony Alpha 6000

(14.07.2018) Ich wollte endlich mal wieder etwas frischen Wind in meinen fotografischen Alltag bringen. Seit einiger Zeit beobachte ich die Entwicklungen bei Sony. Und ich muss feststellen, dass es dort richtig innovativ zugeht.

Besonders angetan war ich, seit ihrem Erscheinen, von der Sony Alpha 6000. Zugegeben, dieses Model ist schon seit 2014 auf dem Markt, doch die aktuellste Version ist mir schlichtweg zu teuer und viele der neuen Features benötige ich gar nicht. Eine recht einfache Abwägung zwischen Kosten und Nutzen also.

Und was bekommt man für sein Geld? Auf jeden Fall eine Kamera mit einem großen 24,3 Megapixel Exmor APS-C Bildwandler und einem blitzschnellem "High Speed Hybrid Autofokus" (Phasen- und Kontrastdetektion), welcher nahezu die ganze Sensorfläche abdeckt. Dass Sony hervorragende Sensoren baut, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch Nikon setzt Bildwandler von Sony ein.

Die Sony Alpha 6000 ist recht handlich geraten und verzichtet komplett auf einen Spiegel. Das Licht aus der Linse gelangt also direkt auf den Sensor. Diese Konstruktion machte jedoch einen neuen Objektivanschluss nötig, der sich E-Mount nennt. Neben einem klappbaren 3,0 Zoll LCD-Display mit 921.600 Pixeln, ist die Alpha 6000 mit einem elektronischen Sucher (OLED mit 1,4 Millionen Bildpunkte) ausgestattet, welchen ich als gelungen bezeichnen darf.

Das mitgelieferte 16-50 mm Kit-Objektiv ist nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht richtig gut. Der größte Vorteil des 16-50 ist dessen ausgesprochen kompakte Bauform. Bei mir kam aber ganz schnell das Bedürfnis nach einer besseren Linse auf, welche ich mit dem Sony SEL P18105G dann auch gefunden habe.

Zusammengefasst bin ich mit der der Sony mehr als zufrieden. Es macht viel Spaß, mit dieser kleinen und blitzschnellen Wunderkiste zu fotografieren. Als veraltet betrachte ich die Alpha 6000 nicht und kann sie ruhigen Gewissens empfehlen.

Detaillierte Infos: HIER klicken!

Hotel Hane Sun - Juni 2018

(10.06.2018) Es war ein wirklich schöner Urlaub, auch wenn ich das Hotel als "lebhaft" bezeichnen muss. Das Essen war gut, das Zimmer klein, aber sauber. Die Anlage um den Pool ist ansprechend gestaltet und bietet viele Sitzgelegenheiten.

Auch die Beachbar lässt keine Wünsche offen. Sie bietet einen herrlichen Blick auf das Meer und lädt zum Essen und zu kühlen Getränken ein. Diese waren auch nötig, da es für diese Jahreszeit bereits sehr heiß war. Jeden Tag 35 Grad im Schatten machten mir am Anfang schon etwas zu schaffen. Zu den Bildern geht es HIER entlang.

DSVGO & Webhosting

(30.05.2018) Die neue DSVGO machte es nötig, ein neues Impressum zu erstellen. Ein wahrhaft bürokratisches Monster. Obwohl ich auf dieser Domain z.B. keine Cookies einsetze, habe ich den komplette Text der Datenschutzerklärung so belassen, wie er mir von einer Anwaltskanzlei vorgeschlagen wurde.

Der zweite Punkt betrifft das Webhosting. Ab sofort stehen alle Galerien in etwas höherer Auflösung als bisher bereit. Der Grund ist, dass ich meinen Vertrag erweitert habe, so dass mir jetzt ein Webspace von insgesamt 100 GB zur Verfügung steht.

So, jetzt ist erst mal mein Jahresurlaub angesagt.

Wissembourg - Pfingsten 2018

(22.05.2018) Und jährlich grüßt das Murmeltier. Wie könnte es auch anders sein? Das Wetter zeigte sich richtig sommerlich. Erst am Nachmittag zogen Wolken auf und es sah etwas nach Gewitter aus.

Wie immer waren sehr viele Besucher auf den Straßen und Plätzen von Wissembourg (Weißenburg) unterwegs.

Zu den Bildern HIER klicken.

Maimarkt Landau 2018

(07.05.2018) Es wird jetzt wirklich Zeit für die erste öffentliche Bildergalerie des Jahres 2018.

Und noch eine wichtige Anmerkung:

Die neue DSGVO wird sicher für viel Veränderung in der Fotografie sorgen, da ja keine Personen mehr Abgebildet werden dürfen. Das ist eine Katastrophe für alle freien Eventfotografen und bedeutet praktisch das Ende. Vorsichtshalber habe ich bei diesen Fotos schon alle Gesichter unkenntlich gemacht. Ist halt leider mit einem hohen Zeitaufwand verbunden.

Zu den Fotos HIER klicken.