START

Herzlich Willkommen

Zunächst herzlich willkommen auf meiner Homepage. Für einige von euch bin ich vielleicht kein Unbekannter. Bin ich doch auch Musiker und habe in der Vergangenheit bereits unzählige Bühnen erklommen.

Das Fotografieren ist für mich reines Hobby. Kunst mache ich keine. Diesen Anspruch erhebe ich nicht. Ich betrachte mich selbst als Handwerker, der Spaß am Knipsen und im Umgang mit Technik hat. Ich dokumentiere in erster Linie Ereignisse in meinem nahen Umfeld. Es sind Dinge von denen ich glaube, dass sie es Wert sind, als Erinnerungen festgehalten zu werden.

Da ich mich als aktives Bandmitglied bei der Band Rolling Dices zurückgezogen habe, wird das Hobby Fotografieren wohl wieder mehr an Gewicht gewinnen. Einfach mal abwarten, ich lasse mich selbst überraschen.

Viel Spaß beim Gucken ...

NEUES

Maimarkt Landau 2018

(07.05.2018) Es wird jetzt wirklich Zeit für die erste öffentliche Bildergalerie des Jahres 2018.

Und noch eine wichtige Anmerkung:

Die neue DSGVO wird sicher für viel Veränderung in der Fotografie sorgen, da ja keine Personen mehr Abgebildet werden dürfen. Das ist eine Katastrophe für alle freien Eventfotografen und bedeutet praktisch das Ende. Vorsichtshalber habe ich bei diesen Fotos schon alle Gesichter unkenntlich gemacht. Ist halt leider mit einem hohen Zeitaufwand verbunden.

Zu den Fotos Hier klicken.

Bunte Bildchen im Dezember

(05.12.2017) Nein, ich lasse mich von der jahreszeitlich bedingten Dunkelheit nicht betrüben, sondern präsentiere hier einige recht farbenfrohe Aufnahmen. Zugegeben, etwas unwirklich kommen sie schon rüber, ist aber auch der eigentliche Sinn und Zweck dieser Bearbeitung.

Zu den Bildchen Hier klicken.

Jockgrim Lakeside 2017 - 3 Kings

(07.07.2017) Bereits bei dieser Band begann es, gegen Ende ihres Gigs, leicht zu regnen. Wirklich sehr schade. Doch die Truppe, rund um Alex Wernet, lies sich nichts anmerken und überzeugte durch eine tolle Darbietung.

Zu den Fotos Hier klicken.

Jockgrim Lakeside 2017 - RheinHaven

(06.07.2017) Die Mitglieder der Band RheinHaven hatten die undankbare Aufgabe, das Festival zu eröffnen. Sie ließen sich von den (fast) leeren Rängen nicht beeindrucken und zeigten ihr Können.

Zu den Fotos Hier klicken.

Jockgrim Lakeside 2017 - Aufbau & Vorbereitung

(05.07.2017) Das Wetter war an diesem einen Tag wirklich miserabel. Das ist auch der Grund, weshalb ich nur den Aufbau und die ersten zwei Bands fotografieren konnte. Meine Kamera ist nämlich nicht wetterfest und der Regen, mal mehr und mal weniger, machte mir einen Strich durch Rechnung. Auch von meiner Band gibt es kein einziges Foto in hoher Auflösung. Sehr schade!

Zu den Bildern Hier klicken.

Urlaub 2017 - Hotel Helios Beach in Bulgarien

(26.06.2017) Unser diesjähriger Urlaub führte uns in das Hotel Helios Beach in Obzor/Bulgarien. Doch das Wetter war leider nicht immer so schön, wie auf den Bildern zu sehen. In Deutschland war es wärmer.

Zu den Fotos Hier klicken.

Wissembourg - Pfingsten 2017

(06.06.2017) Und jährlich grüßt das Murmeltier. Auch in diesem Jahr gab es schöne Eindrücke in Fotos festzuhalten. Das Wetter passte, und dementsprechend viele Menschen waren unterwegs. Zum Fotografieren ist das nicht immer einfach. Hat man doch ständig irgendwelche Köpfe vor der Linse.

Zur Bildergalerie Hier klicken.

Nachzügler - Urlaubsbilder 2007

(31.05.2017) Auch diese Bildergalerie reiche ich hiermit nach. Sie vermittelt Eimdrücke vom Hotel Silver in Colakli/Türkei. Entstanden im Mai des Jahres 2007.

Zu den Fotos Hier klicken.

Testbilder - Tamron 18-270

(25.05.2017) Hier die ersten Fotos mit meinem neuen Tamron 18-270 Di II Objektiv. Ein paar Eindrücke rund um das Haus, auf die Schnelle geschossen. Der Himmel war teils bedeckt, aber es war überwiegend sonnig. Es herrschten also optimale Lichtverhältnisse.

Diese Aufnahmen habe ich zu Testzwecken meist abgeblendet und je nach Brennweite variiert.

Zu den Bildern Hier klicken.

Neu - Tamron 18-270 Di II VC PZD

(24.05.2017) Das Sigma 18-250 konnte mich bei meinem Test leider nicht richtig überzeugen. Bereits bei einer Brennweite von 90 mm musste ich 2 Stufen abblenden, damit die Ergebnisse ansehnlich waren. Jetzt habe ich zu einem Tamron 18-270 Di II VC PZD gegriffen und scheine endlich angekommen zu sein.

Auch bei Tamron muss man, falls man die etwas größeren Brennweiten nutzen möchte, abblenden. Doch die Gesamtleistung erscheint mir runder und ausgewogener, als die des Sigma. Außerdem hoffe ich, dass die Lebenswartung bei Tamron etwas höher ist.

Ja, auch das 18-270 von Tamron ist ein typischer Vertreter seiner Zunft. Den großen Brennweitenbereich erkauft man sich mit einer relativ geringen Lichtstärke, Vignettierungen bei langer Brennweite, sowie Verzeichnungen im Weitwinkelbereich. Chromatische Aberration sind glücklicherweise kein großes Thema.

Das Problem mit der Lichtstärke lässt sich etwas verschmerzen, da ein äußerst effektiver und gut funktionierender optischer Bildstabilisator verbaut ist. Er arbeitet besser, als der des Sigma. Abbildungsfehler, wie Verzeichnung und Vignettierung, korrigiere ich mit der Software DxO Optics Pro 9, welche wirklich sehr gute Ergebnisse liefert.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass mir das Tamron 18-270 ein zuverlässiger Begleiter werden wird. Die ersten Ergebnisse sind jedenfalls in Ordnung. Die Schärfe stimmt und der Stabilisator verrichtet anständig seine Arbeit. Die Fokussierung erfolgt leise und, zumindest bei gutem Licht, schnell und treffsicher.